Schnelle Lieferung
Versandkostenfrei ab 12 Flaschen pro Winzer!
Service-Hotline: 07131 - 616 82 99
Chardonnay

Mittlerweile zählt Chardonnay zu den weltweit beliebtesten Weißweinsorten. Auch in der Pfalz gewinnt sie zunehmend an Bedeutung. Insgesamt ist die Pfalz mit 819 Hektar das zweitgrößte deutsche Anbaugebiet für Chardonnay nach Rheinhessen (888 Hektar).

Ursprünglich stammt die weiße Rebsorte aus Vorderasien. Sie wurde lange Zeit mit anderen Burgundersorten wie Weißburgunder verwechselt. Ein DNA Test bestätigte jedoch die Eigenständigkeit des Chardonnays und ergab, dass es sich hierbei um eine Kreuzung zwischen Gouais Blanc und Pinot handelt.

Chardonnay stellt hohe Ansprüche an den Standort. Besonders gut gefällt es der Weißweinsorte auf tiefgründigen, kalkhaltigen Böden. Chardonnay reift eher spät und wird meist kurz vor dem Riesling gelesen. Einige Weingüter lesen Chardonnay jedoch etwas früher, um die Frische zu erhalten und ihn als Grundwein für Sekt zu verwenden. Die Rebsorte ist vor allem für ihre Wandlungsfähigkeit bekannt und ihre Fähigkeit das Terroir sehr gut im Glas widerzuspiegeln. Deshalb ist es für Chardonnay-Liebhaber besonders interessant, die Orts- oder Lagenweine aus der Pfalz miteinander zu vergleichen und die Unterschiede zu riechen und schmecken.

FAQ zu Chardonnay

Wie schmeckt Chardonnay?
Chardonnay weist typischerweise Aromen von Apfel, Birne, Zitrus und exotischen Früchten auf. Meistens werden die Weissweine reinsortig und trocken ausgebaut. Durch den Ausbau im Stahltank wirken die Weine besonders fruchtig und frisch. Hochwertige Chardonnays profitieren jedoch auch vom Ausbau im Holzfass. Hierdurch kann eine noch höhere Komplexität und Eleganz erreicht werden. In der Nase erhält man Aromen von Brioche, frischer Butter und Haselnuss.

Zu welchen Speisen passt Chardonnay?
Grundsätzlich passt Chardonnay zu sehr vielen Speisen. Allerdings hängt die Harmonie zwischen Wein und Speise auch von der Art des Chardonnays ab. Fruchtig, frische Chardonnays aus dem Edelstahl eignen sich eher zu leichten Speisen wie Frisch, hellem Fleisch oder gegrilltem Gemüse. Kräftige und cremige Chardonnays aus dem Holzfass passen eher zu schweren Gerichten wie Gulasch oder dunklem Fleisch.